Laserdrucker- Gefahr für die Gesundheit

Die Gefahr, die aus dem Drucker kommt

 

(03.04.2013) Die Tage der Laserdrucker sind gezählt, davon ist Achim Stelting überzeugt. Seit mehr als 20 Jahren warnt er vor den krankmachenden Feinstaub-Emissionen. Die Hinweise mehren sich: Laserdrucker emittieren gefährliche Feinstaub-Partikel.

Ein Beitrag im aktuellen Greenpeace Magazin informiert.

zum Artikel

 

Wildbestand regulieren

Dr. Ekke Feist zeigt, wie ein naturnaher Mischwald entsteht

 (22.05.2012) Im Rahmen der Bayern Tour Natur hatte der Bund Naturschutz zu einer Führung eingeladen. Über die besondere Schutzfunktion eines gesunden Bergmischwaldes sprach Dr. Ekke Feist rund 20 Teilnehmern aus dem Landkreis, denn ein Wald ist mehr als die Summe seiner Bäume. Auf seinem Grundstück, dem „Auergütl“ in der Oberau, wurde der Einfluss von Wildschutzzäunen auf Erst- und Wiederaufforstungen allen Teilnehmern anschaulich präsentiert.

weiter

Rattenexperiment

Chemikalie ändert Verhalten späterer Generationen

(22.05.2012) Für ihre Studie hatten die Forscher schwangere Rattenweibchen kurzzeitig dem Fungizid Vinclozolin ausgesetzt. Dieses Pflanzenschutzmittel wurde in Deutschland knapp 20 Jahre lang im Weinbau, Obstbau und bei Raps gegen Pilzkrankheiten der Pflanzen eingesetzt. Weil es den Hormonhaushalt beeinflusst, wurde es vor mehreren Jahren verboten.

zum Artikel spiegel-online

Pestizide

Insektengift greift Hirne Ungeborener an

(01.05.2012) US-Forscher haben herausgefunden, dass Pestizide noch viel schädlicher sind als angenommen. Eine Studie zeigt, wie ein Insektengift die Hirnentwicklung Ungeborener beeinträchtigt.

WASHINGTON dapd | Ein auch in Deutschland gängiges Schädlingsbekämpfungsmittel verursacht bleibende Schäden am Gehirn von Kindern im Mutterleib. Selbst bisher als ungiftig geltende Mengen des Insektizids Chlorpyrifos greifen bereits in die Gehirnentwicklung der Ungeborenen ein. Sie lassen wichtige Bereiche der Großhirnrinde schrumpfen und führen später zu spürbaren Einbußen in den geistigen Leistungen der Kinder, wie US-amerikanische Forscher im Fachmagazin Proceedings of the National Academy of Sciences berichten.

zum taz- Artikel

Einkaufscheck

Wir wollen wissen, was wir essen

(26.11.2011) Berchtesgadener Land

Ökologisch und ethisch sinnvoll einkaufen

BN bietet Einkaufscheck „Wir wollen wissen, was wir essen“

Um nicht Großkonzernen den Lebensmittelmarkt zu überlassen, sondern regionale Lebensmittelanbieter zu unterstützenweiter

Gift aus der Waschmaschine

Gefährliche Chemikalie in Textilien

(20.03.2012) In der EU längst verboten, kommt die Chemikalie NPE über importierte Kleidungsstücke aus China zurück zu uns. Für Fische ist sie extrem gefährlich.

zum Artikel

 

Nachhaltig Reisen

Unser ökologischer Fußabdruck

Urlaubsempfehlungen an Nord - und Ostsee

(17.01.2012) Wer die Naturvielfalt an Nord- und Ostsee erleben und umweltbewusst reisen möchte, findet interessante Informationen auf folgenden Internetseiten:

http://www.ostsee24.de/ostsee-urlaub/umwelt/oekologisches-reisen

http://www.nordsee24.de/nordsee-urlaub/umwelt/oekologisches-reisen

 

 

 

 

Outdoor-Firmen unter der Lupe

Falsche Funktionswäsche

Informationen über Arbeitsrechte und Nachhaltigkeit bei den großen Outdoor-Firmen

(26.6.2009) Nachhaltigkeit und soziale Aspekte sind den meisten KundeInnen

weiter

Abwrackprämie: Autokauf Ja oder Nein?

Jetzt ein neues Auto kaufen, um die kommende Abwrackprämie zu kassieren?

Mit 2.500 Euro fördert der Staat 2009 den Kauf von Neu- oder Jahreswagen der Schadstoffklasse

Zwischen Hühnerstall und Reichstag

Hubert Weinzierl

Zwischen Hühnerstall und Reichstag

Wie Angelika Zahrnt, BUND-Vorsitzende 1998- 2007, jetzt Ehrenvorsitzende des BUND, im BUND-Magazin 4/2008 über das Buch schreibt, kann man in dem Buch viel lernen, weil es nicht lehrreich daherkommt: über die Geschichte des Umwelt- und Naturschutzes und der Natur selbst, über die Geschichte des Bund Naturschutz in Bayern, des BUND und der Umweltbewegung.

Naturschutz ist eine Frage der Liebe

Bei der gerechten Verteilung der Lebensgrundlagen in unserer gemeinsamen Heimat Erde geht es um die Energie des Lebendigen, es geht um Wärme und um den behutsamen Umgang mit der Schöpfung. Es geht nicht um Verzicht und Askese, sondern um Lust auf Zukunft. Hubert Weinzierl

Zwischen Hühnerstall und Reichstag, 295 S. viele Fotos und Originaldok., 29,90€, Mz Buchverlag