Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

Ortsgruppen

Lattengebirge nach Kyrill

Borkenkäfer rechtfertigt Alles

Naturschutz contra Waldschutz - wohl nicht nur im Lattengebirge

 

Zur Aufarbeitung der Sturmschäden von Kyrill und Emma auf dem Lattengebirge in ca. 1200m Höhenlage wurde ein Ringsystem an neuen Forststraßen geschaffen, um den Borkenkäfer zu bekämpfen und möglichst alles Holz zum Verkauf herausholen zu können. Selbst Totholzbäume, die bestimmt keinen Brutraunm für Borkenkäfer liefern, wurden auf die Ganter verbracht.

Dass im Lattengebirge noch das Auerhuhn zu hause ist, interessierte wohl keinen. Aber auch nach Artikel 13d des BayNatG geschützte Feuchtflächen wie die Lattenbergwiese bekam einen Rückeweg als Abkürzer eingebaut.

Zwar hieß es von seiten des Staatsforstes, dass durch die neuen Straßen die Situation verbessert würde, weil sie dem Auerwild als Flugschneisen dienen und außerdem kleine Steinchen zum Aufpicken liefern - als ob es im Gebirge an Steinen und Steinchen mangeln könnte.