Seminar "Skifahren unter Palmen?"

4./5. März 2006 Berchtesgaden

Prof. Dr. Hartmut Graßl (Klimaforscher, Direktor am Max-Planck-Institut für Meteorologie, Hamburg)

»Die Klimaveränderung und ihre Auswirkungen in den Alpen«

Dr. Gerhard Berz (Leiter i. R. GeoRiskForschung Münchner Rückversicherungs-Gesellschaft, Klimatologe)

»Klimawandel und Wetterextreme. Werden die Alpen zum Katastrophengebiet?«

Prof. Dr. Heinz Slupetzky (Gletscherforscher, Univ. Prof. i. R. / 1. Vorsitzender ÖAV-Sektion Salzburg)

»Skifahren auf Alpengletschern – Vom Sommerskilauf zum schneesicheren Höhenskigebiet im Winter?«

Prof. Dr. Hans Elsasser (Geographisches Institut der Universität Zürich)

»Einfluss veränderter Schneeverhältnisse auf den

Wintertourismus«

Dr. Michael Vogel (Nationalparkleiter Berchtesgaden / Präsident Netzwerk Alpiner Schutzgebiete)

»Klimaveränderung und Forschung – aktueller Stand der Forschung und aktuelle naturschutzrelevante Erkenntnisse, Schwerpunkt Alpen, Bezug zur Alpenkonvention«

Podiumsdiskussion: »Klimawandel – Auswirkungen und

Lösungsmöglichkeiten für den Alpenraum«

Moderation:

Christian Schneider (Süddeutsche Zeitung)

Prof. Dr. Hartmut Graßl (Referent)

Prof. Dr. Hans Elsasser (Referent)

Prof. Dr. Heinz Röhle (1. Vorsitzender des DAV)

NN (Vertreter des Deutschen Seilbahnverbandes)

Stefan Kurz (Bürgermeister Schönau a. K., Vorsitzender

der Tourismusregion Berchtesgaden-Königssee)

Dr. Christine Margraf (Regionalreferentin Bund Naturschutz

in Bayern e.V.)

Sonntag, 5. März 2006, 10.00 bis 13.00 Uhr

Exkursion in den Nationalpark Berchtesgaden – Klausbachtal

Wie verbringen Wildtiere den Winter?

Rahmenbedingungen eines Nationalparks und denkbare

Folgen einer Klimaänderung. Vom echten Winterschlaf der

Murmeltiere und dem verborgenen Winterschlaf der Hirsche

bis zu Balzaktivitäten von Birkhahn und Steinadler.

Führung:

Dr. Hubert Zierl, Leiter Nationalpark Berchtesgaden i. R.